Anlegen

Crowdfunding – Investieren in Immobilien

Das bereits länger anhaltende Tiefzinsumfeld führt dazu, dass Investoren ihr Geld vermehrt auch in Immobilien anlegen möchten. Wer nicht allein ein Mehrfamilienhaus kaufen mag, kann sich via Crowdfunding an Rendite-Liegenschaften beteiligen.

Dies ist der drit­te Teil einer Serie zum The­ma Crowd­fun­ding. Im ers­ten Teil befasst sich der Autor mit Crowd­fun­ding zu Spen­de­zwe­cken und im zwei­ten Teil mit Inves­ti­tio­nen mit­tels Crowd­fun­ding gene­rell.

Geldverdienen ein Kinderspiel?

«Sichern Sie sich die letz­ten Antei­le unse­rer Lie­gen­schaft in Hutt­wil, BE!» steht in der Mail-Über­schrift, die von einer auf Immo­bi­li­en spe­zia­li­sier­ten Crowd­fun­ding-Platt­form stammt. 6.5% Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te klin­gen nicht schlecht. Mit einem Klick auf den dar­un­ter ste­hen­den Link gelangt man direkt auf die Beschrei­bung der neu­en Über­bau­ung und erfährt, wie hoch die monat­li­chen Aus­schüt­tun­gen sind, falls man sich als 42. Mit­ei­gen­tü­mer der Finan­zie­rung anschliesst. Man könn­te leicht den Ein­druck gewin­nen, dass mit Crowd­fun­ding das Geld­an­le­gen und das Geld­ver­die­nen ein Kin­der­spiel ist. Doch auf­ge­passt, die­se Alter­na­tiv­fi­nan­zie­run­gen kom­men meist mit beträcht­li­chem Risi­ko. Als Pri­vat­an­le­ger gilt es, eini­ge Regeln zu beach­ten.

Achtung Kleingedrucktes

Oft sind Inves­to­ren einer Schwarm­fi­nan­zie­rung nach­ran­gig betei­ligt, d.h. im Insol­venz­fall kom­men sie erst an ihr Geld, wenn ande­re Anspruchs­grup­pen abge­gol­ten sind. Das kann schlimms­ten­falls zum Total­ver­lust der Betei­li­gung füh­ren. Zudem kön­nen Trans­ak­tio­nen ins Geld gehen. Bei Anbie­tern wie Crowd­house sum­mie­ren sich die Trans­ak­ti­ons­kos­ten plus Platt­form-Hono­ra­re beim Erwerb von Mit­ei­gen­tum schnell ein­mal auf 8% des Kauf­prei­ses. Zudem liegt der Min­dest­ein­satz meist bei meh­re­ren Tau­send Fran­ken, was für vie­le Pri­vat­in­ves­to­ren ein beträcht­li­cher Anteil an ihrem Gesamt­port­fo­lio bedeu­ten kann.

Wo steht mein Haus?

Gene­rell emp­fiehlt es sich, den Kauf­pro­spekt genau zu stu­die­ren. Wie hoch ist der Fremd­fi­nan­zie­rungs­grad? Wo steht die Immo­bi­lie? Letz­te­re Fra­ge ist bei einer Ren­di­te­lie­gen­schaft auf­grund steu­er­li­cher Aspek­te und Ver­miet­bar­keit zen­tral. Zudem hat man sich als Min­der­heits­ei­gen­tü­mer den Ent­schei­den der Mehr­heit zu beu­gen, und da nicht immer ein Sekun­där­markt für die Antei­le garan­tiert wird, kann eine der­ar­ti­ge Inves­ti­ti­on unter Umstän­den ein unge­wollt lang­jäh­ri­ges Pro­jekt dar­stel­len.

Professionalisierung schreitet voran

Längst hat sich eine gan­ze Dienst­leis­tungs­in­dus­trie um das Crowd­fun­ding ent­wi­ckelt. Denn wer im rasch wach­sen­den Schwarm­fi­nan­zie­rungs-Markt die brei­te Mas­se zum Geld­ge­ben ani­mie­ren will, muss sich ent­spre­chend Gehör ver­schaf­fen. Das erfor­dert ein funk­tio­nie­ren­des Netz­werk, Know-how und Zugang im Bereich Soci­al Media, PR, Füh­rung und Stra­te­gie. Dies ist die Nische von Fir­men wie Crowd­Con­sul. Vie­le Pro­jek­te wer­den im digi­ta­len Fund­rai­sing heu­te bereits mit Hil­fe von vir­tu­el­len Erleb­nis­rei­sen bewor­ben. Der poten­zi­el­le Spen­der oder Inves­tor kann so mit­tels Vir­tu­al Rea­li­ty Bril­le einen Rund­gang durch das ange­dach­te Finan­zie­rungs­ob­jekt machen.

Disclaimer:

Die Infor­ma­tio­nen und Ansich­ten in die­sem Blog die­nen aus­schliess­lich Infor­ma­ti­ons­zwe­cken und stel­len ins­be­son­de­re kei­ne Wer­bung, Emp­feh­lung, Finanz­ana­ly­se oder sons­ti­ge Bera­tung dar. Nament­lich ist die­ser weder dazu bestimmt, dem Leser eine Anla­ge­be­ra­tung zukom­men zu las­sen, noch ihn bei all­fäl­li­gen Inves­ti­tio­nen oder sons­ti­gen Trans­ak­tio­nen zu unter­stüt­zen. Ent­schei­de, wel­che auf­grund der vor­lie­gen­den Publi­ka­ti­on getrof­fen wer­den, erfol­gen im allei­ni­gen Risi­ko des Anle­gers.


Weitere Beiträge von