In eigener Sache

Sechseläuten — gelebte Tradition

Wenn heute Nachmittag der Sechseläuten-Marsch erklingt, dann freuen sich auch die Partner von Rahn+Bodmer Co.: Alle fünf sind überzeugte Zünfter. Christian Rahn erzählt im Interview über seine Zunftzugehörigkeit.

Rund 500 Jah­re – so lan­ge schon sind Ver­tre­ter der Fami­lie von Chris­ti­an Rahn Mit­glie­der der Zunft zum Wid­der, die die Metz­ger und die Vieh­händ­ler ver­eint. Zünf­ter sein, ja oder nein, die­se Fra­ge stell­te sich für Chris­ti­an Rahn nie, er ist Zünf­ter aus Tra­di­ti­on und Über­zeu­gung.

Welche Eigenschaften zeichnen einen Zünfter aus?

Das Wich­tigs­te ist sicher das Inter­es­se an Tra­di­tio­nen, ver­bun­den mit dem Wunsch das gesel­li­ge Bei­sam­men­sein zu pfle­gen und die Bereit­schaft, sich inner­halb der Zunft zu enga­gie­ren.

Seit wann sind Sie Zünfter?

Nun schon seit fast 30 Jah­ren. Nor­ma­ler­wei­se wird man bei unse­rer Zunft nach Abschluss der Aus­bil­dung regu­lä­res Zunft­mit­glied. Bei mir war es mit 33 Jah­ren soweit. Mit Freu­de tra­ge ich die Zunft-Tra­di­ti­on mei­ner Fami­lie wei­ter. Wäh­rend sechs Jah­ren war ich auch Zunft­meis­ter, der Elf­te inner­halb unse­rer Fami­lie. Es war eine aus­ge­spro­chen inten­si­ve und schö­ne sowie span­nen­de Zeit. Doch neben dem Bank­ge­schäft kam ich zeit­lich an mei­ne Gren­zen.

Wie sieht das Zunftleben ausserhalb des Sechseläutens aus?

Alle Zünf­te haben ihre eige­nen ver­schie­de­nen fest­li­chen Anläs­se wäh­rend des Jah­res. Dane­ben gibt es aber auch regel­mäs­sig Zusam­men­künf­te ohne Trak­tan­den. Sehr geschätzt sind auch die inter­zünf­ti­gen Akti­vi­tä­ten, brin­gen sie einen doch auch in die ande­ren Zünf­te hin­ein.

Ist Zünfter zu werden für junge Männer heute überhaupt noch attraktiv?

Nach­wuchs­pro­ble­me haben wir zum Glück kei­ne. Zu etwa 50 Pro­zent rekru­tiert sich der Zunft­nach­wuchs aus den Söh­nen und Schwie­ger­söh­nen der Mit­glie­der. Die übri­gen 50 Pro­zent sind Bewer­ber, die einen star­ken Bezug zu Zürich haben und die bereit sind, einen klei­nen Teil ihrer Frei­zeit der Zunft zu wid­men.
Für das Zunft­we­sen, aber auch für unse­re Stadt ist das Sech­se­läu­ten von gros­ser Bedeu­tung: Es ist ein Volks­fest, das zu unse­rer Stadt gehört wie die Fas­nacht zu Basel, der Zibeli­mä­rit zu Bern und vie­le ande­re tra­di­tio­nel­le Fes­te in Städ­ten und Dör­fern der Schweiz. Bestimmt auch wegen des Sech­se­läu­tens sind die Zünf­te in der Stadt sehr prä­sent und für jun­ge Leu­te attrak­tiv.

 

Rahn+Bodmer Co. gehört zum exklusiven Kreis nicht börsenkotierter, inhabergeführter Schweizer Privatbanken mit unbeschränkt haftenden Teilhabern.
v.l.n.r.: Chris­ti­an R. Bider­mann, André M. Bod­mer, Chris­ti­an Rahn, Mar­tin H. Bider­mann, Peter R. Rahn

Weitere Beiträge von